Besucherzähler

28540

Kreisverbands-Rassegeflügelausstellung 2016 

 Artikel auf www.minden-hahlen.de zur Kreisverbands-Rassegeflügelausstellung 2016

Nahezu drei von vier Tieren mindestens „sehr gut“

Auf der Kreisschau für Rassegeflügel in Hahlen waren 769 gefiederte Zweibeiner zu sehen, für die zahlreiche Preise vergeben worden sind.

  

Zahlreiche Auszeichnungen gab es bei der Kreisschau für Rassegeflügel in Hahlen. Auf dem Bild sind die erfolgreichen Züchterinnen und Züchter nebst den Ehrengästen zu sehen. Foto: C. Weber

Den heimischen Rassegeflügelzüchtern steht womöglich wieder eine starke Einschränkung bei der Haltung ihrer Tiere bevor: Nachdem sich ausgehend von Mecklenburg-Vorpommern die Vogelgrippe zurückmeldet, haben auch die hiesigen Geflügelzüchter wieder zu befürchten, ihre Tiere über eine längeren Zeitraum wegsperren zu müssen. Dies war den Informationen zu entnehmen, die Bernd Rathert vom Landesvorstand der Rassegeflügelzüchter Westfalen-Lippe bei der Eröffnung der 98. Kreisverbands-Rassegeflügelschau in Hahlen vorausschickte.  

Entsprechend froh war Wolfgang Blase, Vorsitzender des Kreisverbandes, dass in Hahlen noch die Ausstellung des Junggeflügels möglich war, während überregionale Schauen bereits gefährdet oder abgesagt worden sind. Und als positiv konnte er darüber hinaus bewerten, dass für die insgesamt präsentierten 769 Hühnern, Tauben, Enten und Gänsen von den zehn Preisrichtern 28 Mal die Note „vorzüglich“, 47 Mal „hervorragend“ und 479 Mal „sehr gut“ vergeben worden ist. Erfreulich ist zudem, dass von den 78 Ausstellern 12 aus den Jugendabteilungen der Vereine kamen.

Aufgrund der regionalen Bedeutung der Kreisschau erfolgte die Übergabe von Pokalen und der anderen Preisen durch die Vertreter von Landes- und Kreisverband wie auch durch die stellvertretende Landrätin Kirstin Korte und nicht zuletzt durch Wilhelm Rohlfing, Vorsitzender des gastgebenden Rassegeflügelzuchtvereins Hahlen. Dieser konnte sich selbst über eine Bundesmedaille und zusätzlich über eine Ministermedaille für Amerikanisch Leghorn (weiß, v) freuen. Eine Bundesjugendmedaille ging an Till Waltemathe für Moderne Englische Zwerg-Kämper (silberhalsig, v). Kammermedaillen erhielten  Siegbert Lückemeier (Welsumer rost-rebhuhnfarbig, 476 Punkte) und für die Jugend Till Waltemathe (Moderne Englische Zwerg-Kämper (silberhalsig, 474 Pkt.). Der Pokal des Landrats wurde Horst Breitenkamp (Zwerg-Brahma, rebhuhnfarbig-gebändert, hv) überreicht und der zugehörige Jugendpokal Fynn Rohlfing (Zwerg-Brakel, silber, hv). Und Friedrich Meyer durfte sich über die Auszeichnung des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter für seine Vorwerkhühner (sg) freuen.

"Kreismeister Groß- und Wassergeflügel“ wurde wiederum Wilhelm Rohlfing mit seinen oben genannten Hühnern, „Kreismeister Zwerghühner Heinrich Lachtrup (Ostfriesische Zwerg-Möwen, silber-schwarzgeflockt), „Kreismeister Tauben“ Jürgen Jenk (Arabische Trommeltauben, weiß) und „Kreismeister Jugend“ Cedrik Franke (Orientalische Roller, gelb).   

Der diesjährige Pokal der Kreistierzüchtervereinigung wurde Herbert Rüter (Zwerg-Wyandotten, gelb-schwarzcolumbia, 476 Pkt.) zugesprochen, für die Jugend Anika Rohlfing (Zwerg-Seidenhühner, weiß, sg). Und Heinrich Lachtrup erhielt für seine Ostfriesischen Zwerg-Möwen den Leistungspreis des Kreisvorstandes für 477 Punkte. Der Leistungspreis für die Kreisjugend ging an Nicolas Huels (Poster, rotfahl-gehämmert, 477 Pkt.). Der „Ehrenpreis Egon Stellbrink“ zeichnete die Zuchterfolge von Heike Rohlfing (Elsterpurzler, schwarz, hv) und für die Jugend Fynn Rohlfing (Zwerg-Brakel, silber, hv) aus, während sich Patrick Huels (Poster, rotfahl, hv) als jugendlicher Züchter über den „Ehrenpreis des Ortvorstehers“ freuen konnte.

Darüber hinaus wurden noch „Mindener Bänder“ für „vorzüglich“ bewertete Tiere vergeben an Friedhelm Meyer (Zwerg-Australorps, schwarz), Hendrik Rohlfing (Zwerg-Wyandotten, orangefarbig-gebändert), Eckehard Blaschke (Deutsche Schautauben, schwarz), Uwe Sieker (Kölner Tümmler, weiß) und für die Jugend an Cedrik Franke (Orientalische Roller, gelb).

Auch die Vergabe der „Hahler Bänder“ erfolgte ausschließlich für Tiere mit der Bewertung „v“ an Siegbert Lückemeier (Welsumer, rost-rebhuhnfarbig), Wilhelm Rohlfing (amerikanische Zwerg-Leghorn, weiß), Jessica Hoffmann (Orientalische Roller, schwarz) und für die Jugend an Corinna Röthemeier (Zwerg-Australorps, schwarz).

 

Zur Bildergalerie:

http://pcwnet.dyndns.org/photo/#!Albums/album_4b726569737363686175206465722052617373656765666cc3bc67656c7ac3bc63687465722032303136

 


 Geflügelausstellung 2015

Artikel auf www.minden-hahlen.de zur Geflügelausstellung 2015

Rund vier von fünf Tieren mindestens „sehr gut“

Die Rassegeflügelschau in Hahlen zeigte 276 gefiederte Zweibeiner, für die einige Preise vergeben worden sind. Und mehrere Züchter dürfen sich über Ehrennadeln von Landes- oder Bundesverband freuen.

 

Sechs Ehrennadeln für verdiente Züchter und eine Züchterin wie auch zahlreiche Auszeichnungen wurden bei der diesjährigen Schau der Hahler Rassegeflügelzüchter vergeben. Auf dem Bild sind die erfolgreichen Züchterinnen und Züchter nebst den Ehrengästen zu sehen. Foto: C. Weber

Die vergangenen Monate sind für die Hahler Rassegeflügelzüchter deutlich besser gelaufen als im Vorjahr – so konnten bei der diesjährigen Junggeflügelschau 69 Tiere mehr präsentiert werden. Und knapp 79 Prozent der ausgestellten Hühner und Tauben wurden mit mindestens „sehr gut“ bewertet.

Zur Freude von Vereinsvorsitzendem Wilhelm Rohlfing gab es zudem Auszeichnungen für langjährige Züchter: Mit Silbernen Bundesnadeln des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter wurden Hendrik Rohlfing, Gerhard Volkmann und Herbert Weber geehrt. Goldene Ehrennadeln des Landesverbandes der Rassegeflügelzücher Westfalen-Lippe erhielten Carsten Rohlfing, Heidrun Rohlfing und Michael Huels.   
 

Sie alle haben auch wieder zum Erfolg der diesjährigen Junggeflügelausstellung beigetragen: Insgesamt 276 Hühner, Zwerghühner, Tauben und Enten präsentierte der Rassegeflügelzuchtverein Hahlen. Als besonders erfreulich wertete der Vorsitzende Wilhelm Rohlfing, dass der Verein im 110ten Jahr seines Bestehens neue Mitglieder begrüßen konnte und mehr Aussteller zu verzeichnen sind. Neben den 19 Senioren stellten sechs Jungzüchter ihre Tiere aus – diese immerhin allein 56 Stück.
 

Die Preisrichtern bewerteten 217 Tiere mit mindestens „sehr gut“. Damit darf der Verein auch seine 91. Ausstellung als Erfolg verbuchen. Laut Wilhelm Rohlfing hat dazu erneut beigetragen, dass Carolin Schüler als Hausherrin für den „Hahler Kulturstall“ ein weiteres Mal die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.
 

Nicht nur zur Verleihung der Ehrennadeln für verdiente Züchter waren Anneliese Schütte und Herbert Rüter vom Kreisverband nach Hahlen gekommen, sondern auch zur Übergabe der Preise von Landes- und Kreisverband: Landesverbands-Ehrenpreise gingen an Carsten Rohlfing (Zwerg Seidenhühner silber-wildfarbig 0.1 hv) und Helmut Rennegarbe (Dt. Schautaube blau m. schw. Bin. 1.0 v). Einen Kreisverbands-Ehrenpreis erhielt neben Wilhelm Rohlfing (Leghorn weiß 1.0 v) auch Ernst Rethmeier (Strasser blau o. Bin. 0.1 v).

Insgesamt wurde für die präsentierten Tiere 11 Mal „vorzüglich“ vergeben, 20 Mal „hervorragend“, 186 Mal „sehr gut“, 43 „gut“ und 14 Mal „befriedigend“.  Die Bewertungen führten zu folgenden weiteren Auszeichnungen in Form von Pokalen und Bändern: „Hahler Bänder“ erhielten Alexander Volkmann (New Hampshire goldbraun 0.1 v), Hendrik Rohlfing (Zwerg Wyandotten orangefarbig gebändert 1.0 v) sowie Andreas Böschemeyer (Kölner Tümmler weiß 0.1 v).
 

Volksbank-Ehrenpreise erhielten Wilhelm Rohlfing (Leghorn weiß 1.0 hv) und Walter Rohlfing (Rheinische Ringschläger rotfahl 1.0 v). Der Preis der Sparkasse Minden-Lübbecke wurde Markus Rohlfing (Zwerg Brakel silber 0.1 hv) überreicht.
 

Vereinssonderehrenpreise (VSE) gingen für „Zwerghühner“ Dana Weber (Zwerg Plymouth Rocks 0.1 sg), Hendrik Rohlfing (Zwerg-Wyandotten orangefarbig-geb. 1.0 sg), Heidrun Rohlfing (Zwerg-Leghorn weiß 0.1 sg) und Carsten Rohlfing (Zwerg-Seidenhühner silber-wildfarbig 1.0 sg). In der Kategorie „Tauben“ erhielten Ernst Rethmeier (für Mährische Strasser schwarz 0.1 hv und Münsterländer Feldtauben blau o. B. 0.1 hv), Andreas Böschemeyer (Damascener eisfarbig m. schw. Bin. 1.0 hv), Tim Kahlau (Dt. Schautauben dunkelgescheckt 1.0 hv), Michael Hüls (für Süddt. Kohllerchen glattfüß. 0.1 hv und Poster rotfahl 0.1 hv), Nicole Kahlau (Chinesentauben blau gehämmert 1.0 v), Heike Rohlfing (Elsterpurzler rot 0.1 hv), Patrick Hüls (Poster rotfahl 1.0 hv) und Nicolas Huels (Poster rotfahlgehämmert 1.0 hv) jeweils einen VSE.  

Der Leistungspreis auf beste Punktzahl ging an Wilhelm Rohlfing, dessen fünf besten Tiere (Leghorn weiß) 479 Punkte einbrachten. Andreas Böschemeyer erreichte mit seinen Kölner Tümmlern weiß 0.1  wie auch Ernst Rethmeier mit seinen Strasser blau o. Bin. 477 Punkte.
 

Von den Jungzüchtern kann sich Fynn Rohlfing (Zwerg Brakel silber 0.1 v) über ein Hahler Band freuen – wie auch über einen Kreisverbands-Ehrenpreis-Jugend für seine Zwergenten silber-wildfarbig 0.1 v. Ein Landesverbands-Ehrenpreis-Jugend ging an Nicolas Huels für Poster rotfahl-gehäm. 1.0 v. Jeweils einen Leistungspreis der Volksbank Minden erhielten Nicolas Huels (477 Punkte für Poster rotfahl gehämmert), Patrik Huels (471 Punkte für Poster rotfahl) und Mattis Kahlau (469 Punkte für Chinesentauben blaugeh.). Über den von Werner Wesemann übergebenen Ortsvorsteher-Preis darf sich Jungzüchter Justin Rohlfing (Rheinische Ringschläger rotfahl-gehämmert 0.1 hv) freuen.

  

 

 Hier die Erfolge aus 2014:

Artikel auf www.minden-hahlen.de zur Geflügelausstellung 2014 

Rassegeflügelschau:

Vier von fünf Tieren mindestens „sehr gut“

Zwar wurden dieses Mal sieben Tiere weniger ausgestellt, dafür war das Gesamtergebnis für die Hahler Rassegeflügenzüchter besser: Mehr als 82 Prozent der ausgestellten Hühner und Tauben wurden mit „sehr gut“ bewertet – und damit 6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Zahlreiche Auszeichnungen wurden bei der diesjährigen Schau der Hahler Rassegeflügelzüchter vergeben. Auf dem Bild sind die erfolgreichen Züchterinnen und Züchter nebst den Ehrengästen zu sehen. Foto: C. Weber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt 207 Hühner, Zwerghühner, Tauben und Enten präsentierte der Rassegeflügelzuchtverein Hahlen dieses Jahr bei seiner Junggeflügelschau. Wie der Vereinsvorsitzende Wilhelm Rohlfing betonte, waren die Preisrichter zufrieden. Und ihn selbst freute zudem, dass neben den 15 Senioren dieses Mal 5 Jungzüchter ihre Tiere ausstellten.

Die Preisrichtern bewerteten 170 Tiere mit mindestens „sehr gut“. Damit darf der Verein auch seine 90. Ausstellung im 109. Jahr seines Bestehens als Erfolg verbuchen. Laut Wilhelm Rohlfing hat dazu auch wieder beigetragen, dass Carolin Schüler als Hausherrin für den „Hahler Kulturstall“ erneut die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Zur Verleihung der Preise von Landes- und Kreisverband waren vom Kreisverband Jessica Hoffmann und Norbert Koch nach Hahlen gekommen. Landesverbands-Ehrenpreise gingen an Alexander Volkmann (New Hampshire goldbraun 1.0, hv) und Wilhelm  Rohlfing (Zwer-Leghorn weiß 0.1 v). Einen Kreisverbands-Ehrenpreis erhielt neben Markus Rohlfing (Zwerg Brakel silber 0,1 hv) auch Tim Kahlau (Dt. Schautauben blau gescheckt 1.0 v).
Insgesamt wurde für die präsentierten Tiere 9 Mal „vorzüglich“ vergeben, 12 Mal „hervorragend“, 149 Mal „sehr gut“, 33 „gut“ und 4 Mal „befriedigend“.  Die Bewertungen führten zu folgenden weiteren Auszeichnungen in Form von Pokalen und Bändern: „Hahler Bänder“ erhielten Wilhelm Rohlfing (Leghorn weiß 0.1 v), Carsten Rohlfing (Zwerg-Seidenhühner silber-wildfarbig 0.1 v) wie auch Heike Rohlfing (Rheinische Ringschläger rotfahl 0.1 v).

Über den vom Kreistagsabgeordneten Thomas Darlath übergebenen Ortsvorsteher-Preis darf sich Jungzüchter Patrik Huels (Poster rotfahl 0.1 hv) freuen. Volksbank-Ehrenpreise erhielten Beate Weber (Australorps schwarz 0.1 hv) und Carsten Rohlfing (Zwerg-Seidenhühner silber-wildfarbig 0.1 v). Der Preis der Sparkasse Minden-Lübbecke wurde Michael Huels (Poster rotfahl 1.0 v) überreicht.

Vereinssonderehrenpreise (VSE) gingen für „Hühner“ an Herbert Weber (Vorwerkhühner 0.1 sg), Wilhelm Rohlfing (Leghorn weiß 1.0 hv) und Maike Abelmann (Holländische Zw.-Hühner schwarz 0.1 sg). In der Kategorie „Zwerghühner“ erhielten die VSE Hendrik Rohlfing (Zwerg-Wyandotten orangefarbig-geb. 0.1 sg), Wilhelm Rohlfing (Zwerg-Leghorn weiß 0.1 sg) und Markus Rohlfing (Zwerg Brakel silber 1.0 sg).  

Viele VSE für die Taubenzüchter

Für „Tauben“ erhielten Helmut Rennegarbe (Dt. Schautauben dunkel 0.1 hv). Nicole Kahlau (Dt. Schautauben blaufahl-gehäm. 0.1 sg), Walter Rohlfing (Goldgimpel schwarzflügel 1.0 v), Michael Huels (Altenburger Trommeltauben erbsgelb 1.0 sg), Tim Kahlau (Chinesentauben blaugehäm. 1.0 hv), Walter Rohlfing (Rheinische Ringschläger rotfahl 1.0 hv) und Heike Rohlfing (Rheinische Ringschläger rotfahl 0.1 hv) jeweils einen VSE.
Der Leistungspreis auf beste Punktzahl ging an Wilhelm Rohlfing, dessen fünf besten Tiere (Leghorn weiß) 478 Punkte erreichten. Carsten Rohlfing erreichte mit seinen Zwerg-Seidenhühnern silber-wildfarbig ebenfalls 478 Punkte und Heike Rohlfing belegte mit 475 Punkten (Rhein. Ringschläger rotfahl) den dritten Platz.

Von den Jungzüchtern kann sich Justin Rohlfing (Rhein. Ringschläger gelbfahl 0.1 v) über ein Hahler Band freuen. Ein Landesverbands-Ehrenpreis-Jugend ging an Nicolas Huels (Poster rotfahl-gehäm. 0.1 v). Und für Fynn Rohlfing gab's einen Kreisverbands-Ehrenpreis-Jugend für seine Zwergenten silber-wildfarbig 0.1 hv. Jeweils einen Leistungspreis der Volksbank Minden erhielten Patrik Huels (476 Punkte für Poster rotfahl), Nicolas Huels (474 Punkte für Poster rotfahl-gehämmert) Justin Rohlfing (468 Punkte, Rheinische Ringschläger rotfahl). VSE-Jugend wurden an Fynn Rohlfing (Zwerg Brakel silber 0.1 sg) und Patrik Huels (Poster rotfahl 0.1 hv) vergeben.

 

Zur Bildergalerie auf www.minden-hahlen.de

http://pcwnet.dyndns.org/photo/#Albums/album_4765666cc3bc67656c6175737374656c6c756e6720696e204861686c656e 

 

 

INFOECKE

 Frohe Weihnachten

und guten Rutsch

ins neue Jahr!!

 

 

 

JAHRESHAUPT-

VERSAMMLUNG

Zum Kühlen Grund

05.01.2018

20.00 Uhr

 

 

 

 

 

  

   

Helmut Rennegarbe zum Ehrenmitglied des Landesverbandes ernannt

Im Rahmen der 98. Kreisverbands-Rassegeflügelschau ist Helmut Rennegarbe aus Hahlen zum Ehrenmitglied des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Westfalen-Lippe ernannt worden

 

Helmut Rennegarbe (v. l.) wurde von Bernd Rathert, Wolfgang Blase und Wilhelm Rohlfing geehrt. Foto: C. Weber

Überbracht wurde die Urkunde von Bernd Rathert vom Landesvorstand sowie vom Kreisverbandsvorsitzenden Wolfgang Blase. Wie Wilhelm Rohlfing als Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Hahlen betonte, ist Helmut Rennegarbe jetzt seit  50 Jahren Mitglied bei den Hahler Züchtern. Der Jubilar  hat sich dabei in vorbildlichem Maße ehrenamtlich eingebracht – unter anderem war er 20 Jahre lang als Kassierer tätig.